BAHNsplitter
www.nikon.de
Adobe Photoshop CS 2
get_adobe_reader1
k-049a. bei Weidacher 30.08.2005 hr1
k-017. RB bei Weidacher 05.01.2020 hr
k-006a. Depot in Oberbozen 29.08.2005 hr1

Die Rittnerbahn

001. Ritten Logo
ITALY

Oberbozen (Soprabolzano) - Klobenstein (Collalbo)

Teil 2

...von Lichtenstern/Stella bis nach Klobenstein/Collalbo

008.-VAT Rittnerbahn Zweiachser Lichtenstern 19.08.2007

Am 19. August 2007 trafen in der Kreuzungsstelle Lichtenstern die beiden Zweiachser aufeinander. Nach kurzem Aufenthalt fuhren beide Triebwagen im Rahmen einer “Liebhaberfahrt” bis nach Maria Himmelfahrt (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-030. Hp. Lichtenstern 07.10.2010 VAT

Seit dem Einsatz der ehem. Trogenerbahn Triebwagen No. 21 & 24, wird auf der Rittnerbahn auch ein verstärkter Fahrplan angeboten. Hierzu ist eine Zugkreuzung in Lichtenstern erforderlich. Die Triebfahrzeugführer wechseln hierbei auf das jeweils andere Fahrzeug. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme um sicherzustellen, dass die Zugkreuzungen nicht vergessen werden und dadurch Unfälle zu vermeiden. Das Bild entstand am 06. Oktober 2010 (Verkehrsarchiv Tirol).

k-031. Rittnerbahn Hp. Lichtenstern 02.10.2013 hr

Hier die beiden ex. Trogener Wagen bei der Zugkreuzung in der Haltestelle Lichtenstern (02. Oktober 2013).

k-032. aliothganzneu Lichtenstern VAT 18.07.2007

Am 21. Juli 2007 treffen der Alioth Triebwagen 105 und der Original Rittnerbahn Wagen No. 2 in Lichtenstern aufeinander. An dem Alioth Triebwagen wurde für die Fotografen dieser Jubiläumsfahrt noch der Turmwagen Gw 35 (Baujahr 1908) angehängt. Beide letztgenannten Fahrzeuge stammen von der Nonsbergbahn (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-033. Hp. Lichtenstern 13.10.2007 VAT.

Eine besonders schöne herbstliche Stimmung ermöglichte die Aufnahme des “Alioth” Triebwagens in Lichtenstern, der am 13. Oktober 2007 zusammen mit dem  zweiachsigen Güterwagen Gw 32 (Baujahr 1907) unterwegs war (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-035. Rittnerb. bei Lichtenstern 02.10.2013 hr1

In den zahlreichen Kurven bei Lichtenstern ist der Triebwagen No. 24 am Nachmittag des 02. Oktober 2013 unterwegs nach Oberbozen.

k-036. Hp. Rappersbichl 24.05.2010 VAT

Am 23. Mai 2010 erreicht der ex. Trogener Triebwagen den kleinen Haltepunkt Rappersbichl, der mitten auf einer Wiese liegt. Noch präsentiert sich Zug im alten Farbschema seines vorherigen Eigentümers (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-037. Hp. Rappersbichl 13.10.2007 VAT1

In dieser Einstellung ist wieder der “Alioth” Triebwagen mit dem Güterwagen unterwegs nach Maria Himmelfahrt. Hier erreicht er den soeben neu wieder aufgebauten Unterstand Rappersbichl (13. Oktober 2007/ Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-011. RB bei Rappersbichl 03.01.2019 hr x

Am 03. Januar 2019 erreicht der END Triebwagen in wenigen Augenblicken den Haltepunkt Rappersbichl.

k-009 Tw. 12 Rappersbichl 11.08.2008 foto dr. ludwig ekl

In der kleinen Station Rappersbichl (kurz vor Klobenstein) ist am 11. August 2008 der Triebwagen 12 eingefahren. Im Hintergrund ist das Ziel Klobenstein bereits sichtbar. Dr. Ludwig Ekl fotografierte in Rappersbichl.

k-041. Rittnerb. bei Weidacher 02.10.2013 hr

Zwischen de Haltestellen Ebenhof und Weidacher wird die Landschaft plötzlich offener und bietet einen grandiosen Ausblick auf das Schlern Massiv und das Latemar Gebirge. Am späten Nachmittag des 02. Okober 2013 ist der Triebwagen No. 24 von Klobenstein in Richtung Oberbozen im Einsatz.

k-049a. bei Weidacher 30.08.2005 hr

Zwischen den Stationen Rappersbichl und dem Endbahnhof in Klobenstein setzt sich das Schlern Massiv (2.563 m) und weitere Teile der Dolomitengruppe eindrucksvoll in Szene. Auf der gegenüberliegenden Seite liegt die Seiser Alm, jedem Südtirol Besucher sicherlich ein Begriff.

Der Triebwagen No. 2 (Baujahr 1908) hat am Abend des 30. August 2005 auf besonderen Wunsch des Fotografen die letzte Rückleistung von Klobenstein in Richtung Oberbozen übernommen. Dank des freundlichen Personals der Rittnerbahn war diese Aufnahme mit dem alten Triebwagen an dieser Stelle überhaupt erst möglich. Planmäßig wurden die letzten Fahrten des Tages vom “Esslinger” Triebwagen (END 12) übernommen.

k-012 END 30.08.2005

Im letzten Abendlicht des 29. August 2005 rollt der “Esslinger” Triebwagen die letzten Kilometer bis nach Klobenstein. Dieser Zug wird dann auch den Frühzug am darauffolgenden Tag ab Klobenstein bespannen.

Die eigenwillige Farbgebung die dieser Triebwagen trägt liegt darin begründet-das die Rittnerbahn vom Südtiroler Autobusdienst (SAD) betrieben wird. Da auch die Busse diese Farben tragen, erhielt auch der “moderne” Triebwagen der Rittnerbahn das gleiche Farbschema.

k-038. Rittnerbahn Hp. Weidacher 02.10.2013 hr

Die letzten Sonnenstrahlen des 02. Oktober 2013 ermöglichen dann noch die Aufnahme des Triebwagen No. 24 vor dem Schlern Massiv nahe der Bedarfshaltestelle Weidacher. Im Spätsommer und Herbst ist dieser Blick einer der Höhepunkte im Verlauf einer Fahrt mit der Rittnerbahn !!

k-013. RB bei Weidacher 03.01.2019 hr1

Am Nachmittag des 03. Januar 2019 fährt der END Triebwagenmit der Nummer 12 zwischen den Stationen Weidacher in Richtung Klobenstein.

k-005. RB bei Weidacher 05.01.2020 hr (2)4

Am Nachmittag des 05. Januar 2020 erreicht der Triebwagen Nummer 24 bei Weidacher eine Art Hochplateau. Vor einigen Minuten ist der Zug in Klobenstein gestartet und wird rund 20 Minuten bis zum Zielbahnhof in Oberbozen benötigen. Unfreiwillig kam auch der Autor dieser Seite mit auf dieses Bild.

k-008 Tw 105 Alioth Einfahrt Klobenstein 14.08.2008 foto dr. ludwig ekl

Der “Alioth” Triebwagen 105 rollt die letzten Meter bis in den Endbahnhof Klobenstein. Zuvor passiert der Zug eine Straßenüberführung. Dr. Ludwig Ekl fotografierte am 14. August 2008.

Auf dem unteren Bild- das Fabrikschild des “Alioth” Triebwagens (Baujahr 1910).

007 Alioth Tw .105 Fabrikschild dr. ludwig ekl

Am 11. August 2008 wartet der Triebwagen 11 im Bahnhof von Klobenstein auf die Ausfahrt in Richtung Oberbozen (Foto: Dr. Ludwig Ekl).

k-004 Tw. 11 Bahnhof Klobenstein 11.08.2008 foto dr. ludwig ekl
011.-VAT Abladung Trogener Wagen Klobenst. 28.04.2009

Die Abladung des ehem. Trogenerbahn Triebwagen mit der Nummer 24 erfolgte am 28. April 2009 in Klobenstein.

Zwei große Autokräne und zwei Tieflader waren dazu erforderlich, um die komplette Garnitur von Bozen auf den Ritten zu bekommen. Der Transport der Fahrzeuge über die Straße fand in der Nacht statt (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

009.-VAT- Einweihung Klobenstein 24.09.2011

Die offizielle Einweihungsfeier der beiden ehem. Trogenerbahn Wagen (No. 21 & 24) erfolgte am 24. September 2011. Dazu wurden die beiden generalüberholten Triebwagen mit einer Sonnenblumen Girlande geschmückt (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-042. Rittnerb. Bf. Klobenstein 02.10.2013 hr
k-043. Rittnerb. Klobenstein 02.10.2013 hr

Im Endbahnhof Klobenstein präsentiert sich der “neue” Triebwagen der ehem. Trogener Bahn (02. Oktober 2013). Neben dem stattlichen Bahnhofsgebäude mit kleinem Kiosk & Verkaufsladen, einem Café, gibt es hier auch noch einen Lokschuppen (mit Werkstatt), der kürzlich erweitert wurde.

k-001. Rittnerbahn Bf. Klobenstein 23.05.2012 foto ingo kroneberger
k-003. Rittnerbahn Bf. Klobenstein 23.05.2012 foto ingo kroneberger

Am 23. Mai 2012 fotografierte Ingo Kroneberger im Bahnhof Klobenstein/Collalbo einen der beiden “neuen” Rittnerbahn Triebwagen.

Der Triebwagen No. 21 wurde 1975 und der Tw. 24 im Jahr 1977 für die Trogener Bahn (diese gehört heute zu den Appenzeller Bahnen) in der Schweiz gebaut und als BDe 4/8 bezeichnet. Im Jahr 2008 wurden die Triebwagen mit der Nummer 21 & 24 an die Rittnerbahn verkauft.

Um einen durchgehenden Halbstundentakt bis 23.00 Uhr anbieten zu können, kaufte die Rittnerbahn diese Triebwagen. Zwei weitere Triebwagen aus der Schweiz werden noch folgen.

Nun präsentieren sich die beiden ehemaligen “Trogener” (hier der Triebwagen No. 24) in einer neuen Lackierung und neuen Polstern & Innenraum den Fahrgästen auf der kleinen, liebenswerten Bahn am Ritten.

k-045. Rittnerb. Bf. Klobenstein Tw. 12 02.10.13 hr

Vor dem neu erbauten Trakt des Depots in Klobenstein (links der alte Gebäudeteil) steht am Abend des 02. Oktober 2013 der Original Rittnerbahn Triebwagen No. 12 (Baujahr 1907/ 1908).

Zu besonderen Anlässen, wie z.B. im Rahmen eines abendlichen Festbankett in Klobenstein, rollen die alten Triebwagen im Sommer auch mal bei Dunkelheit aus.

In der Regel ist abends ab 23.00 Uhr Betriebsruhe. Am 30. August 2005 wartete der Triebwagen No. 2 auf die Fahrgäste zur Rückfahrt nach Oberbozen. 

k-014 Bf. Klobenstein bei Nacht 30.08.2005
k-002 END 13 Depot Klobenstein 11.08.2008 foto dr. ludwig ekl

Als Ersatzteilspender stand im Depot in Klobenstein der zweite Esslinger Triebwagen (END 13) in der Original- Lackierung des kleinen Straßenbahnbetriebes Esslingen- Nellingen- Denkendorf.

Dr. Ludwig Ekl nahm die Reste dieses Fahrzeuges am 11. August 2008 in Augenschein.  Das Fahrzeug wurde am 18. Dezember 2012 nach Stuttgart zurück gegeben.

010.-VAT-Trilogie Ritten Tw. 11, Tw. 2, Tw. 12. 30.08.11

Vor dem Depot in Klobenstein haben sich am 30. August 2011 drei Original Rittnerbahn Triebwagen versammelt. In der Mitte der große Vierachser mit der Nummer 2. Eingerahmt wird der Tw. 2 von den beiden Zweiachsern (Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

k-044. Lok 2 in Klobenstein 18.07.2006 VAT

Zum Abschluss noch ein Bild der Elektro-Lokomotive L 2 (Locomotore 2), die bis 1966 auf der Zahnradbahn im Einsatz stand. Insgesamt gab es vier dieser Fahrzeuge. Zwei Lokomotiven konnten erhalten werden. Eine Lok steht in Klobenstein im Depot. Eine weitere Maschine ist im Museum der Tiroler Museumsbahnen (TMB) in Innsbruck als Dauerleihgabe des Landeskundlichen Museums Zeughaus Innsbruck zu sehen. Die kleine Lok repräsentiert die Epoche der Zahnradbahn am Ritten (18. Juli 2006/Foto: Verkehrsarchiv Tirol).

Südtirol Mobilcard
Südtirol5

zum Anfang dieser Seite zurückkehren

Letzte Aktualisierung dieser Seite:

08. Feb. 2020

BuiltWithNOF
www.alpenbahnen

Datenschutzerklärung (Link)

Datenschutz-Grundverordnung DSGVO2
[Die erste Seite] [Bay. Waldbahn] [Regentalb. (1)] [Regentalb. (2)] [Allgäubahn] [Illertalbahn] [Arlbergbahn] [Montafonerbahn] [Bregenzerwaldb.] [Rheinregulierung] [Außerfernbahn] [100 Jahre] [Außerfernbahn] [Mittenwaldbahn] [100 Jahre] [Mittenwaldbahn] [Zugspitzbahn] [Ammergaubahn] [Pfaffenwinkelb.] [Berchtesgad. LB] [Wendelsteinbahn] [Wachtlbahn] [Achenseebahn] [Zillertalbahn (1)] [Zillertalbahn (2)] [Zillertalbahn (3)] [Stubaitalbahn] [Innsbruck Strab.] [Innsbruck (hist.)] [Brennerbahn] [Pustertalbahn] [Rittnerbahn (1)] [Rittnerbahn (2)] [Laaser Marmor] [Traunsee Tram] [Stern&Hafferl 1] [Stern&Hafferl 2] [Stern&Hafferl 3] [Stern&Hafferl 4] [Stern&Hafferl 5] [Linzer Lokalb.1] [Linzer Lokalb.2] [Linzer Lokalb.3] [Aschacherbahn] [Pöstlingbergb.] [Mühlkreisbahn] [Almtalbahn] [Salzkammergutb.] [Salzburger Lokal.] [125 Jahre SLB] [100 Jahre E11] [Obus Salzburg] [Schafbergbahn] [Pinzgaubahn (1)] [Pinzgaubahn (2)] [ÖBB Pinzgaub.] [Tauernbahn] [Steyrtalbahn] [Wachauerbahn] [Kamptalbahn] [Kremser Bahn] [Weinviertel (1)] [Weinviertel (2)] [Retz-Drosendorf] [Zwettler Bahn] [NÖVOG Waldviert.] [Waldviertel Nord] [Waldviertel Süd] [Rudolfsbahn] [Erzbergbahn] [Ybbstalbahn (1)] [Ybbstalbahn (2)] [Ybbstalbahn (3)] [Mariazellerb. (1)] [Mariazellerb. (2)] [Mariazellerb. (3)] [Die "Krumpe"] [Semmeringbahn] [Neubergerbahn] [Höllentalbahn] [Graz-Köflacher B.] [Murtalbahn] [Feistritztalbahn] [Mixnitz-St.Erhard] [Thörlerbahn] [Übelbacherbahn] [Gleichenbergerb.] [bunter Bildermix] [Appenzellerbahn] [RhW /RHB (AB)] [RhB Albulabahn] [RhB Berninabahn] [RhB Filisur-Davos] [RhB Engadin] [RhB Rheintalst.] [RhB Arosabahn] [RhB im Winter] [M.Gotthard B.(1)] [M.Gotthard B.(2)] [M.Gotthard B.(3)] [SBB Brünigbahn] [J H M D   (1)] [J H M D   (2)] [Rhodopenbahn]